Startseite » Bekanntmachungen » Bekanntmachungen » Wilde Ablagerung von pflanzlichen Abfällen in Feld und Wald

Wilde Ablagerung von pflanzlichen Abfällen in Feld und Wald

In den letzten Jahren wurde vermehrt festgestellt, dass insbesondere pflanzliche Abfälle wie Grasschnitt, Laub, Baum- und Heckenschnitt auf gemeindlichen Waldflächen (z.B. entlang von Waldwegen) und auf Feldflächen abgelagert werden.

Dies ist nach Hess. Ausführungsgesetz zum Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (HAKA) außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen unzulässig und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, welche mit einer Geldbuße bis zu 50.000 € geahndet werden kann.

Die Gemeinde Hohenahr hat einige dieser illegalen Lagerstätten in der vergangenen Woche beseitigen lassen. Die Kosten hierfür trägt die Gemeinde Hohenahr und somit die Allgemeinheit.

Nachfolgend werden die bestehenden Entsorgungsmöglichkeiten für pflanzliche Abfälle dargestellt.

1.    Kompostierung auf dem eigenen Grundstück,

2.    Entsorgung über die braune Tonne,

3.    Entsorgung von Kleinmengen im Wertstoffhof der Gemeinde Hohenahr während der üblichen Anlieferungszeiten ( kostenfrei ),

4.    Entsorgung auf der Deponie Aßlar (Pkw/Kombi kostenfrei, darüber kostenpflichtig),

5.    Pflanzliche Abfälle, die auf landwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Grundstücken anfallen, können im Rahmen der Nutzung dieser Grundstücke durch Verrotten, Liegen lassen, Einbringen in den Boden oder Kompostieren, beseitigt werden. Hierbei dürfen keine Geruchsbelästigungen auftreten.

6. Die v.g. Abfälle können auch außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile auf dem Grundstück, auf dem sie anfallen, verbrannt werden, soweit sie dem Boden aus landbautechnischen Gründen oder wegen ihrer Beschaffenheit nicht zugeführt werden können. Diese Zweckfeuer sind bei der Gemeinde rechtzeitig vorher anzumelden.

Der Gemeindevorstand und das Forstamt Wetzlar weisen darauf hin, dass Verstöße gegen die Verordnung zukünftig – ohne Ausnahme – zur Anzeige gebracht werden.

Um Beachtung wird gebeten.