Stellenausschreibung Gemeinde Hohenahr – Gemeindekrankenschwester / Gemeindekrankenpfleger
» » » Stellenausschreibung Gemeinde Hohenahr – Gemeindekrankenschwester / Gemeindekrankenpfleger

Stellenausschreibung Gemeinde Hohenahr – Gemeindekrankenschwester / Gemeindekrankenpfleger

HohenahrLogozugeschnitten

Die Gemeinde Hohenahr sucht ab sofort eine / n

 

Gemeindekrankenschwester / Gemeindekrankenpfleger

 

für die Sozialstation Hohenahr. Die Stelle ist zunächst befristet für zwei Jahre.

Die Einstellung erfolgt maximal mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 25 Stunden.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Gesucht wird ein/e examinierte Krankenschwester / examinierter Krankenpfleger, examinierte Altenpflegerin / examinierter Altenpfleger, die / der sich qualifiziert und verantwortungsbewusst um die kranken und älteren Mitmenschen in unserer Gemeinde im Rahmen der ambulanten Pflege mit besonderem Einfühlungsvermögen bemüht.

Interesse an der krankenpflegerischen Arbeit und ein Engagement über das übliche Maß hinaus, Eigeninitiative, Flexibilität und körperliche Belastbarkeit werden von der Bewerberin / dem Bewerber erwartet.

Ein Kraftfahrzeug wird für die dienstlichen Fahrten gestellt.

Sie können von uns eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit, interessante Fortbildungsmöglichkeiten, ein leistungsgerechtes Entgelt und eine Zusatzversorgung nach TVöD sowie eine betriebliche Gesundheitsprävention erwarten.

Interesse?

Wenn ja, sehr gerne nehmen wir Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Lichtbild, Zeugniskopien) an:

Gemeindevorstand

der Gemeinde Hohenahr

Rathausplatz 6

35644 Hohenahr

Sollten Sie vorher noch Fragen haben oder weitere Auskünfte wünschen, dann rufen Sie einfach die Pflegedienstleiterin, Frau Karina Lantelme, Tel. 06446-8894764, oder im Hohenahrer Rathaus, Frau Cornelia Storch unter der Telefonnummer 06446-9230-25 oder Herrn Klaus Schäfer unter der Telefonnummer 06446-9230-26, an.

Wir bitten, die Bewerbungsunterlagen nur in Fotokopie ohne Plastikhüllen, Heftmappen, usw. einzureichen. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens ist aus Kostengründen nicht möglich. Reisekosten werden nicht erstattet. Von E-Mail-Bewerbungen bitten wir abzusehen.