Moment bitte…(50. KW 2017)
» » » Moment bitte…(50. KW 2017)

Moment bitte…(50. KW 2017)

in der letzten Ausgabe ging es hauptsächlich um Arbeiten im Erdreich die zwar viel Geld kosten, aber man sieht nicht wirklich viel.

Daher heute ein Blick auf anstehende Projekte, bei denen man nach Abschluss auch „etwas sieht“.

Die Anfragen nach Bauland sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Zwar sind noch einige kommunale Bauplätze vorhanden, aber die Zahl sinkt. Es gibt noch zahlreiche private, unbebaute Grundstücke in allen Ortsteilen unserer Gemeinde, insgesamt ca. 80. Die Eigentümer dieser Grundstücke wurden alle angeschrieben um deren Interesse eines Verkaufs zu klären. Denn eine Nachverdichtung im Bestand ist zunächst immer sinnvoller als neue Baugebiete auf der grünen Wiese zu erschließen.

Aber diese Erschließung muss dann getätigt werden, wenn Familien aus Hohenahr keinen Wohnraum in ihrem Ortsteil finden. Denn leerstehende Gebäude, welche zum Verkauf stehen, sind sehr rar in Hohenahr und werden meistens mit rasanter Geschwindigkeit weiter verkauft.

Das bedeutet unter dem Strich, dass Menschen unserer Gemeinde den Rücken kehren, wenn keine Alternative in Form von Bauland vorhanden ist. Daher streben wir an, mittelfristig in allen Ortsteilen Bauland generieren zu können.

Die Erweiterung des Baugebietes „Hinter der Kirche“ in Mudersbach ist dabei die nächstfolgende Erschließungsmaßnahme. Zehn Bauplätze sollen im Anschluss an das bestehende Baugebiet entstehen und die aktuelle Nachfrage übersteigt schon alle Erwartungen.

Baubeginn wird im Frühjahr 2018 sein.

Ihr Bürgermeister

Armin Frink