» » » Moment bitte…(46. KW 2018)

Moment bitte…(46. KW 2018)

Ein Bürgerbus für Hohenahr ?

Die Gemeinde Hohenahr sucht dringend ehrenamtlich tätige Fahrer/innen für den geplanten Bürgerbus.

Schon lange beschäftigten sich die Fraktionen im Hohenahrer Gemeindeparlament mit diesem Thema.

Zu Beginn des Jahres hatte sich die Gemeinde Hohenahr bei der Landesstiftung Hessen für das ‚Bürgerbus‘-Projekt beworben und zunächst auch ein positives Feedback bekommen.

Bevor er jedoch los fährt, muss nun ein Betriebskonzept im Hohenahrer Rathaus erstellt, der Landesstiftung ‚Miteinander in Hessen‘ in Wiesbaden vorgelegt und eine ausreichend große Zahl an Personen, die den Busbetrieb freiwillig organisieren möchten, und ehrenamtlichen Fahrer/innen gefunden werden. Letzteres ist eigentlich die wichtigste Bedingung, die die Gemeinde Hohenahr abschließend bis zum 31. Dezember 2018 klären muss. Das Projekt ‚Bürgerbus’ soll nämlich das ehrenamtliche Engagement im ländlichen Raum – so die Landesstiftung – stärken.

Dafür, so der Plan, stellt die Landesstiftung der Gemeinde Hohenahr einen neunsitzigen Bus zur Verfügung, den sie zunächst acht Jahre nutzen darf, für dessen Unterhaltung die Gemeinde allerdings selbst aufkommen muss. Dies soll insbesondere durch Spenden erfolgen.

Für den geplanten ‚Bürgerbus‘ werden daher ehrenamtliche Fahrer/innen gesucht, die mindestens einmal im Monat für einige Stunden den Bus fahren, der – vor allem für ältere Menschen in den Hohenahrer Ortsteilen – eine Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) werden und werktäglich, mindestens jedoch zwei Mal in der Woche, zwischen den Ortsteilen – von verschiedenen Anfahrtsorten – verkehren soll. Damit sollen insbesondere Wege zum Arzt, zur Bank oder auch zum Einkaufen erleichtert werden.

Der Bürgerbus kann auch darüber hinaus für verschiedene Veranstaltungen der Vereine und Netzwerke als gemeinsames Beförderungsmittel genutzt werden.

Wer Interesse und Freude an der Aufgabe hat und gesundheitlich dazu in der Lage ist, kann sich im Rathaus der Gemeinde Hohenahrer bei Frau Cornelia Storch, Tel. 06446-923025, eMail: c.storch@hohenahr.de, oder bei Herrn Klaus Schäfer, Tel. 06446-923026, k.schaefer@hohenahr.de, melden.

Das Land Hessen mit seiner Stiftung macht es zur Auflage, dass die ehrenamtlichen Fahrzeugführer/innen den sogen. ‚kleinen‘  Personenbeförderungsschein brauchen. Dabei handelt es sich um eine ärztliche Untersuchung zur Fahrtauglichkeit. Auch wird der Besuch eines Erste-Hilfe-Lehrganges gewünscht. Die Kosten werden vom Land Hessen bzw. der Gemeinde Hohenahr übernommen.

Die Fahrer/innen sind über die Gemeinde Hohenahr bei der Unfallkasse Hessen unfallversichert.

 

Ihr Bürgermeister

Armin Frink