Startseite » Bekanntmachungen » Moment bitte... » Moment bitte…(41. KW 2020)

Moment bitte…(41. KW 2020)

schön wäre es gewesen, wenn wir heute nicht über das Thema „Corona“ berichten müssten. Aber das Virus will einfach nicht verschwinden und wird uns somit leider noch eine Weile verfolgen.

Hoffen wir, dass bald ein Impfstoff zur Verfügung steht. Nur dann kann es „aufwärts“ gehen. Bis dahin müssen wir uns gedulden. Alltagsmasken und Schutzabstände werden uns also zunächst noch weiter begleiten. Das hat Auswirkungen in vielen Bereichen, nicht zuletzt auch bei Veranstaltungen und Feiern. So mussten wir den Ehrungsabend der Gemeinde Hohenahr um ein Jahr in den November 2021 verschieben. Der Weihnachtsmarkt auf der Burg in Hohensolms wurde ebenfalls abgesagt und Faschingssitzungen wird es Anfang des nächsten Jahres auch nicht geben. Viele Vereine sind gezwungen, neue und andere Lösungen zu finden. Die Welt hat sich verändert.

Trotzdem muss es weitergehen. Daher wollen wir heute gerne kurz berichten, wie es um verschiedene Projekte steht.

Der Kindergarten-Neubau in Erda schreitet voran. Das ist nicht zu übersehen. Schritt für Schritt geht es weiter, so dass auch bald die Winkelstützwand entlang der Landesstraße gesetzt werden kann. Danach kann dann auch die provisorische Baustellenampel in der Gossbachstraße wieder weg. Der Umzug der Wurzelzwerge in das neue Gebäude ist nach den Sommerferien 2021 geplant.

Auch in Altenkirchen wird es einen Kindergarten-Neubau geben. Der Bauantrag wurde diese Woche beim Lahn-Dill-Kreis eingereicht. Wenn alles gut läuft, soll der Baubeginn im Frühjahr 2021 erfolgen. Die Planung sieht einen viergruppigen Kindergarten vor.

Die Mauer entlang der Grabenstraße in Erda ist schon länger baufällig. Nun konnte mit dem Land Hessen eine Einigung erzielt werden. Die Planungen laufen, und im kommenden Jahr soll auch diese Baumaßnahme begonnen werden.

Geplant wird auch in Mudersbach. Die abknickende Vorfahrt in der Ortsmitte, welche den Verkehr von und zum Altenkirchener Kreuz lenken soll, ist auf der Agenda von Hessen Mobil. Neben der Beschilderung soll ein Bordstein die Hauptfahrrichtung entsprechend vorgeben. Die Straße zwischen Mudersbach und Niederweidbach soll nur noch als kommunale Verbindungsstraße erhalten bleiben. Da auch der Kurvenradius an der Kreuzung der Aartalstraße/Altenkirchener Straße etwas aufgeweitet werden muss, sollen in einem weiteren Schritt die Bushaltestellen angepasst und mit Wartehallen versehen werden.

Auch der Lahn-Dill-Kreis hat zugesichert, dass die Kreisstraße (K27) zwischen Bellersdorf und Altenkirchen nächstes Jahr noch fertig saniert werden soll. Es fehlt aktuell noch das Teilstück vom Abzweig der Lempstraße bis zum Ortsausgang Altenkirchen in Richtung Bellersdorf.

In allen Ortsteilen sollen Baugebiete entstehen. Was in Mudersbach bereits abgeschlossen ist, wird im kommenden Jahr in Ahrdt und Altenkirchen fortgesetzt und im Anschluss in Erda, Hohensolms und Groß-Altenstädten weitergeführt. Eine enorm hohe Nachfrage ist vorhanden und zu verkaufende Immobilien sind sehr schnell wieder veräußert, daher bleibt nur die Alternative der Baugebiete. Interessenten können sich unter https://www.hohenahr.de/freie-bauplaetze über die geplanten Gebiete informieren und sich bereits jetzt auf eine Bewerberliste setzen lassen.

Es bleibt also weiter spannend!

Ihr Bürgermeister

Armin Frink