Startseite » Bekanntmachungen » Moment bitte... » Moment bitte…(26. KW 2020)

Moment bitte…(26. KW 2020)

In diesem Jahr ist alles etwas anders. Trotzdem wollen wir uns der Verantwortung stellen und das Freibad in Groß-Altenstädten am 27. Juni 2020 eröffnen. Das Wasser wird bis dahin sicherlich noch ein paar Grad an Temperatur zulegen.

Natürlich müssen wir eine Vielzahl an Hygieneregeln beachten, daher wird der Betrieb nicht wie gewohnt laufen. Hierzu folgen nun für Sie die wichtigsten Hinweise.

Tür auf und alle rein, das können wir dieses Jahr nicht machen. Daher gibt es eine Online-Buchungsplattform. Diese wird in Kürze auf der Homepage https://www.hohenahr.de/freibad-2020/ bekannt gegeben.

Hier können Sie Ihre jeweiligen Tagestickets buchen. Sie können dann einen Barcode ausdrucken oder auf Ihr Mobiltelefon senden lassen. Nur dieser Barcode berechtigt Sie dann zum Einlass am jeweiligen Tag. Bei evtl. Vergünstigungen muss der entsprechende Nachweis dafür ebenfalls mit vorgelegt werden. Es werden 2020 nur Tagestickets angeboten. Einen Überblick finden Sie auf der vorgenannten Seite.

Diese Onlineplattform bietet gleich zwei wichtige Nebeneffekte. Zum einen regelt sie die maximal zulässige Gesamtzahl der Besucher, welche auf 500 reduziert wird. Weiter erstellt sie auch gleichzeitig eine Besucherliste, welche im „Notfall“ parat sein muss.

Was passiert nun mit den bereits erworbenen Jahreskarten? Diese können 2020 in Vernindung mit einem entsprechenden Onlinenticket eingesetzt werden. Wer aufgrund der aktuellen Situation die Karte nicht nutzen möchte und noch nicht genutzt hat, kann diese bis zum 03. Juli 2020 im Rathaus abgeben und erhält den gezahlten Betrag zurück. Diese Regelung gilt für nur bereits gekaufte Saisonkarton. Es werden keine weiteren Saisonkarten zum Kauf angeboten.

Wie gestalten sich die Öffnungszeiten in diesem Sommer? Klar ist, es wird mehr Personal benötigt. Es muss gewährleistet sein, dass nur maximal 90 Gäste gleichzeitig im Wasser sind. Zudem müssen Toiletten und Sitzbänke regelmäßig desinfiziert werden. Auch wenn die Sprungtürme, Rutsche und Umkleidekabinen einschließlich der dortigen Duschen nicht nutzbar sein werden, bedarf es an zusätzlichem Personal. Um alles abdecken zu können, wurden die Öffnungszeiten entsprechend angepasst. Für den Rest der Badesaison bis zum 15.09.2020 gilt daher eine gleichbleibende Öffnungszeit von 13.00 bis 19.00 Uhr an allen Tagen, wenn die Witterung dies zulässt.

Ja, das Personal ist nicht einfach zu finden. Wer hat noch Lust und Zeit, insbesondere bei den Reinigungsarbeiten im Freibad auszuhelfen? Bitte melden Sie sich bei Frau C. Storch, Tel.: 06446 9230-25 oder c.storch@hohenahr.de.

Was ist noch zu beachten? Klar, die Mindestabstände von 1,5m sind entsprechend einzuhalten. Zwingend gilt dies für Gruppen über 10 Personen. Zudem muss der Zu- und Abgang zum Becken geregelt sein. Daher bleibt der vordere (vom Kassenhaus aus gesehen) Zugang als solcher erhalten. Die mittig gelegene Treppe dient als Ausgang des Badebereichs. Der hintere Zu- und Abgang bleibt geschlossen. Bitte beachten Sie auch beim Betreten und Verlassen des Geländes die entsprechenden Markierungen.

Badeequipment wie Taucherbrillen und Tauchringe sowie Minigolf und Tischtennisschläger werden nicht ausgegeben. Tischtennis kann aber mit eigenen Schlägern gespielt werden.

Wichtig ist auch: Wegen der Hygienevorschriften können Kinder erst ab 10 Jahren ohne Begleitung eines Erwachsenen alleine eingelassen werden.

Gut ist, dass ein neues Pächterpaar für den Kiosk gefunden werden konnte. Michaela Tschajenski und Lars Prange haben bereits positive Erfahrungen in Freibädern sammeln dürfen.

Jetzt brauchen wir noch gutes Wetter, dann kann es losgehen. Wir brauchen aber auch Sie und Ihre Bereitschaft mitzuwirken bei den vorgenannten Punkten. Nur so kann es gelingen, wieder ein Stück mehr an Normalität in unser Leben zu lassen.

Vielleicht lassen die Vorschriften bei einer weiteren Abmilderung des Pandemieverlaufes auch im Freibad weitere Lockerungen zu.

Hoffen wir es.

Ihr Bürgermeister

Armin Frink