Startseite » Bekanntmachungen » Bekanntmachungen » Elterninfo für die erweitere Notbetreuung in den Kitas ab 02. Juni 2020

Elterninfo für die erweitere Notbetreuung in den Kitas ab 02. Juni 2020

Liebe Eltern,

da haben wir alle mehr erwartet, als das Land Hessen von „eingeschränktem Regelbetrieb“ ab 02. Juni 2020 gesprochen hat.

Doch durch die reduzierte Anzahl der Kinder, welche pro Gruppe erlaubt sind, entsteht eine Halbierung der Gruppengröße. Danach bemisst sich letztlich, wie viele Kinder wir insgesamt aufnehmen können. Zudem wurde das sogenannte „Betreuungsverbot“ noch nicht aufgehoben. Dies bedeutet, dass die vorhandenen Regelungen zur Notbetreuung bestehen bleiben.

Die Kriterien zur Aufnahme von Kindern dazu lauten wie folgt:

  • Kinder von Eltern aus systemrelevanten Berufen,
  • Kinder von alleinerziehenden Berufstätigen,
  • Kinder, deren Betreuung in einer Kindertageseinrichtung aufgrund einer Entscheidung des zuständigen Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls dringend erforderlich ist,
  • Kinder, bei denen ein besonderer Härtefall besteht
  • Kinder mit Behinderung,

Als neue Zugangsvoraussetzung wurde aber geregelt, dass beide Elternteile berufstätig sein müssen.

Wie sind nun die restlichen freien Plätze zu vergeben? Das Land gibt dazu eine Orientierungshilfe vor:

–              Kinder aus Familien mit erzieherischen Hilfen (Nachweis Bescheid)

–              Kinder mit geringer Sprachkompetenz (gemäß HKJGB)

–              Kinder psychisch kranker Eltern (Nachweis Attest)

–              Kinder im letzten Jahr vor der Einschulung (Geburtsdatum)

Mit den zuvor genannten Kriterien sind die zur Verfügung stehenden Plätze leider schon besetzt.

Was bleibt ist Enttäuschung bei den Eltern und Kindern, die keinen Platz erhalten werden. Das ist nachvollziehbar und wenig ermutigend.

Das Land Hessen hat in Aussicht gestellt, dass bei Verbesserung der Lage auch weitere Lockerungen kommen können. Klargestellt wurde aber auch, dass bei Vorliegen eines Coronafalles die jeweilige Einrichtung komplett zu schließen ist.

Alle vorgenannten Informationen sind noch nicht in einer Verordnung des Landes Hessen verankert. Es ist aber davon auszugehen, dass auf dieser Grundlage Entscheidungen getroffen werden. Wir wollen Sie aber bereits heute darüber informieren und teilen Ihnen die endgültigen Entscheidungen des Landes Hessen mit, sobald diese vorliegen.

 

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund-

Armin Frink

Bürgermeister