Behindertengerechtes Wohnen – Förderprogramm des Landes Hessen
» » Behindertengerechtes Wohnen – Förderprogramm des Landes Hessen

Behindertengerechtes Wohnen – Förderprogramm des Landes Hessen

Der Lahn-Dill-Kreis informiert:

Der Umbau von selbstgenutztem Wohneigentum für Menschen mit Behinderungen wird mit einem Zuschuss des Landes Hessen gefördert. Darauf weisen Bürgermeister Harald Semler und der Erste Kreisbeigeordnete Heinz Schreiber hin.

Behinderte Menschen wohnen vielfach in Wohnungen, in denen sie alleine nicht zurechtkommen und auf fremde Hilfe angewiesen sind. Dies beginnt schon auf dem Weg zur Wohnung, vor dem Haus und im Haus selbst, wenn Stufen und Schwellen den Weg verbauen. Auch innerhalb der Wohnung sind oftmals Bewegungsflächen zu eng und Türdurchgänge zu schmal sowie Toiletten und Bäder ohne fremde Hilfe kaum vernünftig für behinderte Menschen nutzbar.

Für die förderfähigen Maßnahmen kann für die vom Eigentümer oder Angehörigen bewohnte Wohnung ein Kostenzuschuss bis zu 50 % der Gesamtkosten gewährt werden. Es gelten jedoch maximale Zuschussbeträge, so zum Beispiel für den Badumbau 5.000,– Euro.
Antragsformulare und nähere Informationen erhalten Sie bei den Wohnungsbau-
förderungsstellen des Lahn-Dill-Kreises (06441/407-1752) und der Stadt Wetzlar (06441/99-6340).